Ist die NDGK eine anerkannte Alternative zu einer Krankenkasse?

Die "NeuDeutsche Gesundheitskasse" ist eine Unterstützungskasse. Sie gewährt ihren Mitgliedern Sach- und Unterstützungsleistungen. Sie ist in der Ordnung der Bundesrepublik Deutschland als "anderweitige Absicherung im Kranheitsfall"  nicht ausreichend, da sie keinen Rechtsanspruch auf Leistungen gewährt. Sie kommen somit Ihrer Versicherungspflicht als bundesrepublikanischer Sklave nicht nach, wenn Sie als Sklave die NDGK wählen. Ob die NDGK eine anderweitige Absicherung ist, konnte noch nicht abschließend gerichtllich geklärt werden.
Wenn Sie jedoch ein freier Mensch sind, steht einer Wahl der NDGK nichts im Wege.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht der Bundesrepublik vertritt die Auffassung, daß die Mitgliedschaft in einer Unterstützungskasse nicht von der Pflicht zur Versicherung entbindet, da eine Unterstützungskasse keinen Rechtsanspruch auf Sach und Unterstützungsleistungen gewährt. Ob dies auch im Falle der NDGK zutreffend ist, konnte gerichtlich noch nicht abschließend geklärt werden.

Eine Möglichkeit der Verfolgung von Nichtversicherten, die aus ihrer Kasse entlassen wurden, ist unserer Kenntnis nach nicht gesetzlich geregelt und nicht möglich, auch aus dem Gesichtspunkt heraus, daß die Kasse selbst das Recht hat zu entscheiden, ob sie in dem Nachfolger diese "anderweitige Absicherung im Krankheitsfall" erkennen will.

Zuletzt aktualisiert am 13.03.2016 von Peter.

Zurück